Zwei Jahre lang haben die fünf Pilotbüchereien aus Aegidienberg, Bad Sobernheim, Biskirchen, Bonn und Neuss im Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“ Angebote für Geflüchtete aufgebaut. Dabei wurden die Ehrenamtlichen von Hauptamtlichen aus der Büchereifachstelle, dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V., der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn, Integrationsagentur und dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd e.V., der Koordinierungsstelle Fundraising in der EKiR unterstützt. Viele neue Kontakte wurden geknüpft und wertvolle Erfahrungen gesammelt, die anderen Büchereien nun beim Aufbau eigener Angebote helfen können. Am 27. Juni fand mit einem bunten Rahmenprogramm im Haus der Kirche in Bonn der offizielle Abschluss und die Veröffentlichung der Handreichung statt.

Weiterlesen

„Ich dachte, es ging nur mir so, aber es ist schön zu hören, dass wir alle ganz Ähnliches erlebt haben.“ So oder ähnlich können wir den gemeinsamen Tag im Haus Migrapolis am 25.04. in Bonn beim Austausch der Pilotbüchereien vielleicht zusammenfassen.

Weiterlesen

Die Klasse 1b besuchte an einem Vormittag mit ihrer Lehrerin Frau Inderthal die Bücherei in Biskirchen. Zuerst begrüßten die Büchereimitarbeiterinnen die Kinder im Jugendraum der Kirchengemeinde. Sie erzählten den Kindern grundlegende Dinge über die Bücherei wie:

  • – Welche Medien können ausgeliehen werden?
    – Wie lange können die Medien ausgeliehen werden?
    – Was muss getan werden, um überhaupt in der Bücherei etwas auszuleihen?

Weiterlesen

Im Rahmen unserer Ferienpassaktion haben Tarek und Asmaa als Betreuer mitgearbeitet. Wir sind froh, dass wir sie als Betreuer gewinnen konnten. Sie haben sich gut integriert und sind  eine Bereicherung für unser Team. Ohne ihre Mithilfe wäre manches auf der Strecke geblieben.

Weiterlesen

Im Rahmen der Lesepatenschaft geben wir zweimal in der Woche ehrenamtlich Deutschunterricht. Im Moment kommen fünf syrische Frauen, die derzeit noch keinen  Deutschkurs besuchen. Mit ihnen lernen wir die Grundbegriffe der deutschen Sprache, wobei uns das Material, welches wir über das Pilotprojekt angeschafft haben sehr hilft.

Weiterlesen

Die diesjährigen Konfirmanden in Biskirchen hatten sich für ihren Vorstellungsgottesdienst das Thema Flucht und ihre Folgen ausgesucht. Bei ihren Texten und ihrem Anspiel orientierten sie sich an dem Buch „Zuhause kann überall sein“. Sie zeigten auf, was es heißt aus seiner Heimat fliehen zu müssen, lange Strecken hinter sich zu bringen und dann in einem fremden Land ein neues Zuhause zu finden. Sie beschrieben die Schwierigkeit, eine andere Sprache zu hören und nicht zu verstehen. Erst wenn man die neue Sprache sprechen und verstehen kann, fängt das neue Land an ein Zuhause zu werden. Nur der Umgang mit der heimischen Bevölkerung hilft zu einer gelungenen Integration.

Weiterlesen

Klein, aber fein ist sie, die Evangelische Öffentliche Bücherei Biskirchen und äußerst aktiv in der Vermittlung von deutschen Sprachkenntnissen an Flüchtlinge. Die Büchereileiterin Brigitte Ambrosius gestaltet gemeinsam mit der emeritierten Lehrerin Anne Willig ehrenamtlich Deutschkurse für Menschen aus Pakistan, Syrien und anderen Krisengebieten, die in ihrer Nachbarschaft untergebracht wurden.

Weiterlesen