Drei Monate lang haben die Kinder der DaZ-Klasse der Gebrüder-Grimm-Grundschule in Neuss sich auf diesen Tag vorbereitet. Nun findet endlich die große Aufführung der Sprach- und Malwerkstatt Deutsch für die anderen Schulklassen statt. Aufgeregt stellen sie sich in ihren Muttersprachen vor und präsentieren stolz ihre selbst gefertigten Stabpuppen.

Weiterlesen

Zwei Jahre lang haben die fünf Pilotbüchereien aus Aegidienberg, Bad Sobernheim, Biskirchen, Bonn und Neuss im Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“ Angebote für Geflüchtete aufgebaut. Dabei wurden die Ehrenamtlichen von Hauptamtlichen aus der Büchereifachstelle, dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V., der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn, Integrationsagentur und dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd e.V., der Koordinierungsstelle Fundraising in der EKiR unterstützt. Viele neue Kontakte wurden geknüpft und wertvolle Erfahrungen gesammelt, die anderen Büchereien nun beim Aufbau eigener Angebote helfen können. Am 27. Juni fand mit einem bunten Rahmenprogramm im Haus der Kirche in Bonn der offizielle Abschluss und die Veröffentlichung der Handreichung statt.

Weiterlesen

Jutta Brozies übt mit den Kindern die Texte

Ein kleiner Prinz, eine Fee, Aschenbrödel und ihre hässlichen Geschwister, sie alle sitzen gemeinsam um den Tisch in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Neuss-Erfttal. „Ich bin der Prinz Eurer Träume“, sagt der Prinz als wäre er wirklich einer. „Wir sind so froh, wir dürfen zum Ball“, verkünden die hässlichen Geschwister. Jutta Brozies, eine Ehrenamtliche aus dem Team der Neusser Bücherei, leitet die Gruppe mit den Kindern der DaZ-Klasse, die derzeit „Märchen in aller Welt“ einstudieren.

Weiterlesen

„Ich dachte, es ging nur mir so, aber es ist schön zu hören, dass wir alle ganz Ähnliches erlebt haben.“ So oder ähnlich können wir den gemeinsamen Tag im Haus Migrapolis am 25.04. in Bonn beim Austausch der Pilotbüchereien vielleicht zusammenfassen.

Weiterlesen

Aus verschiedenen Pilotbüchereien des Projektes und einer Transferbücherei waren 20 Lesepatinnen und Lesepaten sowie Büchereileiterinnen nach Bonn gekommen, um Erfahrungen auszutauschen und ihre Arbeit der Jury des Ehrenamtspreises 2018 der Evangelischen Kirche im Rheinland zu präsentieren. Der Lesepatenservice wurde in die engere Wahl für den Preis genommen, der in diesem Jahr die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt zum Thema hat.

Weiterlesen

Stolz präsentieren die Kinder der DaZ-Gruppe ihre selbstgebastelten Stabpuppen den rund 70 Zuschauern. Nun führen sie die Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen?“ nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Rania Zaghir auf, das es in 19 Sprachen gibt. Die letzten vier Wochen haben sich die 20 Kinder der Gebrüder-Grimm-Schule in Neuss-Erfttal auf diesen Tag vorbereitet. Die Aufführung ist der Abschluss der Malwerkstatt Deutsch, die jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Neuss-Erfttal durchgeführt wird. Das Projekt ist für Kinder ohne oder nur mit geringen Deutschkenntnissen und bringt auf spielerische Art Freude am Lesen und Deutschlernen.

Weiterlesen

Auf dem evangelischen Stadtkirchentag rund um die Christuskirche in der Neusser Innenstadt hatten sich am 11. Juni dank des wunderbaren Wetters zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie weitere Interessierte zusammengefunden. Zusammen mit vielen anderen Initiativen und mit einem Netzwerk aus 16 weiteren Büchereien aus dem Neusser Raum haben dort die Ehrenamtlichen der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Neuss-Erfttal ihre Arbeit und das Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“ vorgestellt.

Weiterlesen

Erfahrungen austauschen, sich von anderen Lesepaten und Lesepatinnen bei Fragen und Problemen beraten lassen und Medienanregungen für die praktische Arbeit bekommen – dies waren die Inhalte der dritten Schulungstage in den Pilotbüchereien. Vor allem der Austausch der Erfahrungen sollte im Vordergrund stehen, und wie viel Freude die Lesepaten und Lesepatinnen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit haben, war überwältigend. In der Vorstellungsrunde sollte jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer in zwei Minuten sein schönstes Erlebnis aus der Lesepatenarbeit erzählen. So groß die Teilnehmerzahlen der Schulungen waren, so verschieden und schön waren die Antworten der Teilnehmenden und so manches Mal musste auf die Zeit hingewiesen werden, weil die Lesepaten und Lesepatinnen gar nicht mehr aufhören wollten, von den Fortschritten der Flüchtlinge, den Beziehungen und dem Vertrauen, das sich in den letzten Monaten aufgebaut hat, zu berichten.

Weiterlesen

„Wer hat mein Eis gegessen?“ fragen sich die DaZ-Kinder der Gebrüder Grimm Grundschule in Neuss-Erfttal. Denn die 20 Kinder der vier Klassenstufen nehmen zurzeit an einem Projekt über das gleichnamige Buch von Rania Zaghir teil.

Weiterlesen

  • 1
  • 2