Zuckerfest im Café International

Im Café International feierten die Besucherinnen und Besucher gemeinsam das Ende des Ramadans mit Musik und Tanz. Ein buntes Buffet mit Speisen aus den Herkunftsländern der Geflüchteten ergänzte das Fest.

Das Zuckerfest nach Ende des Ramadans hat im Aegidienberger Begegnungscafé bereits Tradition und so strömten die Gäste auch an diesem Freitagnachmittag ins Gemeindehaus, um alte und neue Freunde zu treffen, sich bei leckerem Essen zu unterhalten oder zu tanzen. Da konnte auch die Büchereileiterin Sabine Fleißig nicht widerstehen und schwang mit den Besucherinnen und Besuchern zu arabischen Klängen das Tanzbein.

Wenn das Begegnungscafé stattfindet, hat auch die Gemeindebücherei geöffnet, so dass sie die Besucherinnen und Besucher mit Medien zum Spracherwerb oder über die neue Heimat eindecken können. Die Geflüchteten freuen sich vor allem über die mehrsprachigen Werke und sind dankbar, dass das Team der Bücherei sich immer bemüht, auch die schwierigsten Wünsche zu erfüllen und auf ihre Anliegen eingeht.

Text und Foto:
Judith Schumacher